WERKZEUGE

Neben der Schwingungstechnik sind wir in der Lage durch langjährige Erfahrungen und mit Hilfe verbundene Unternehmen auch komplette Werkzeuge und die dazugehörige Umformteile anzubieten. Für Folgeverbundwerkzeuge, Transferwerkzeuge, Linierwerkzeuge werden Ziehsimulation von AUTOFORM verwendet, die aktiv im Bereich Angebotserstellung miteinfließen.
Diese ermöglicht uns, auch schwierigste Teile auf Machbarkeit zu prüfen und in Verbindung mit Ihrem Lastenheft die bestmögliche Fertigungsstrategie zu erarbeiten. So werden nicht nur die Formstationen, sondern auch alle anderen Stationen wie Schnitte oder Abkantungen simuliert, um den kompletten Ablauf zu erfassen. Die Bauteile werden nach der ersten Simulation kompensiert und erneut simuliert. Dies wird so lange wiederholt, bis das Ergebnis in jeder Hinsicht überzeugt.

Mit dieser Vorarbeit beginnt die Methoden- und Durchlaufplanung für die spätere Konstruktion in VISI CAD oder CATIA V5. Unter Berücksichtigung von Pressenunterlagen und in Verbindung mit Erfahrung bei der Inbetriebnahme bei Vorort werden die Werkzeuge so ausgelegt, dass Sie den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen. Bei der darauf folgenden Konstruktion werden alle Ergebnisse zusammengetragen und umgesetzt. Die kompensierten Bauteile werden von Anfang an in die Konstruktion übernommen.

UMFORMTEILE

Mit modernen Stanz- und Umformautomaten lassen sich flexibel kleine, mittlere und große Stückzahlen von Umformteilen im Tonnagebereich
von 6t bis 300 t fertigen. Die Hochleistungsautomaten lassen sich schnell für unterschiedliche Aufgaben auslegen und garantieren während der Fertigung gleichbleibende Qualität. Für Weiterverarbeitungen, wie zum Beispiel montieren, verschrauben, verschweißen, beschichten und verpressen, sind ebenfals die technischen Einrichtungen vorhanden. Jede Phase in den einzelnen Fertigungsabläufen und Prozessen unterliegt strengen Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Dabei werden Koordinatenmeßsysteme oder Scanner eingesetzt.